MON ÉQUILIBRE
ITFRDE
Suche
 
 
 
 
 
 
 
Stiftung Wagerenhof
Homes / Logements collectifs

Niederschwelliges Bildungsangebot und Teilhabe bei der Ernährung

Das Projekt «Niederschwelliges Bildungsangebot und Teilhabe bei der Ernährung» schafft für die im Wagerenhof lebenden Menschen mit kognitiver, mehrfach schwerer körperlicher Beeinträchtigung grösstmögliche Mitbestimmung und Selbstwirksamkeit bei der eigenen Ernährung. Ziel ist es, mit ihnen zusammen ein für sie geeignetes, leicht verständliches und ihren kognitiven Fähigkeiten entsprechendes Bildungsangebot zu entwickeln, das sie befähigt, mehr über eine gesunde Ernährung zu erfahren und zu verstehen, wie sie mit ihrer Essenswahl ihr Wohlbefinden beeinflussen können.

Détails
Das Küchenteam sammelt Löwenzahn-Blüten, um aus ihnen Löwenzahn-Honig herzustellen.
Progetto Avventuno
Centres de jour / Accueil de jour

Calcio EII: emozioni, inclusione, integrazione

Molte persone amano il calcio: quali sono le opportunità di praticare questo sport per le persone con disabilità nel Canton Ticino?
Il progetto CALCIO EII è un'iniziativa di inclusione, integrazione e di pari opportunità per bambini, ragazzi e adulti con disabilità. Per gli over 16 è stata creata la squadra "FCL Special Needs", composta da ragazzi e adulti con disabilità varie, che partecipa ad allenamenti regolari, amichevoli, tornei sia di categoria che inclusivi. La squadra porta la maglia FC Lugano promuovendo così la consapevolezza e la sensibilizzazione di tutta la popolazione. Per i bambini fino a 16 anni viene invece proposto un accompagnamento all'interno delle società calcistiche esistenti, dando supporto alle squadre e ai monitori affinché vengano inclusi efficacemente.


Détails
La squadra FCL Special Needs durante un torneo di calcio inclusivo (settembre 2019).
agilas
Accompagnement à domicile

Offenes Nachtessen "Drehscheibe"

agilas ? bilden bewegt begleitet und unterstützt jährlich rund 50 Jugendliche und junge Erwachsene mit temporärem Unterstützungsbedarf bei der beruflichen und sozialen Integration.
An den Standorten Bolligen und Gümligen werden Lernende in den Bereichen Hauswirtschaft, Restauration und Küche im geschützten Rahmen ausgebildet, abgeklärt oder auf eine Ausbildung vorbereitet.
Mit ambulanten Coaching Angeboten werden Jugendliche und junge Erwachsene bei der Ausbildung im freien Arbeitsmarkt begleitet, wie auch bei der Integration nach Abschluss der Ausbildung oder bei der Lehrstellensuche.
Bei Bedarf wohnen Jugendliche und junge Erwachsene während der Ausbildungs- und Integrationszeit in Wohngruppen und werden in ihrem Alltag sozialpädagogisch begleitet.
Seit einem Jahr bietet die agilas jeden Dienstagabend ein offenes Nachtessen ?Drehscheibe? an. Die Idee ist simpel: Alle Klient*innen sind eingeladen, teilzunehmen. Statt in kleineren Gruppen auf unterschiedlichen WGs, essen wir am Dienstagabend alle zusammen. Das Spezielle ist, dass die Klient*innen Gäste einladen dürfen - Sie sind die Gastgeber*innen.


Détails
Das offene Nachtessen, Drehscheibe genannt, ist voll im Gang.
IG Mitenang Z Buchsi
Homes / Logements collectifs

Inklusionsp- Treffpunkt bsungers am Mänti

Der Inklusions- Treffpunkt ?bsungers am Mäntig? findet jeden Montag zwischen
17-21 Uhr im Restaurant Kreuz in Herzogenbuchsee statt. Um einen niederschwelligen Zugang für alle Menschen (ob jung oder alt, ob mit oder ohne Besonderheiten, egal welcher Herkunft) zu ermöglichen werden alkoholfreie Getränke vergünstigt angeboten. Am 1 Montag im Monat wird ein Abendessen für 10 Franken serviert. Auch an den Feiertagen sind die Türen vom Treffpunkt im Kreuz Herzogenbuchsee offen.
?Bsungers am Mäntig? ist ein niederschwelliges und von Freiwilligen begleitetes Angebot, es lädt ein um zusammen zu sein, um gemeinsam Zeit zu verbringen, sich zu unterhalten und auszutauschen, Spiele zu spielen oder einfach um da zu sein. Die Idee Menschen mit und ohne Besonderheiten zusammenzubringen mitten in der Gaststätte des Kreuzes ist die Leitidee des Projektes, die vorurteilsfreie Teilhabe an der Gesellschaft und am Leben ist dem Projektteam ein grosses Anliegen.


Détails
gemütliches Zusammensein jeden Montag im Treffpunkt bsungers am Mänti in Kreuz Herzogenbuchsee.
Elternvereinigung intensiv-kids
Centres de jour / Accueil de jour

Projekt Elternvereinigung intensiv-kids

Unsere Elternvereinigung will Familien mit Kindern, welche verschiedene Beeinträchtigungen haben, in ihrem beschwerlichen Alltag begleiten und stärken. Dies geschieht durch persönliche Betreuungen, Austausch und durch verschiedene Anlässe.

Détails
Familie Walther
altra Schaffhausen
Ateliers protégés

Inklusionsrat

Der Inklusionsrat der altra Schaffhausen wurde zur Förderung der Teilhabe aller und zur Umsetzung der UN-BRK im Betrieb von der Geschäftsleitung ins Leben gerufen. Er entwickelt autonom Ideen und entwirft Vorschläge innerhalb der Institution. Er nimmt aus allen Bereichen (Arbeit, Wohnen, Ausbildung) Anregungen z.B. zur Optimierung der Gleichberechtigung, gefühlter Diskriminierung und/oder mehr Teilhabe der Belegschaft mit einer Beeinträchtigung entgegen. Oder er hinterfragt die Barrierefreiheit der Institution. Die Ratsmitglieder diskutieren diese, verfassen sie in schriftliche Form und legen sie in persönlichem Kontakt zur Vernehmlassung oder Freigabe der Geschäftsleitung vor.
Der Rat ist inklusiv zusammengesetzt, d. h. aus 60% Personen mit einer Beeinträchtigung und 40% Fachpersonen aus den Bereichen Arbeit, Wohnen und Ausbildung. Er hat sich aus sich heraus eigenständig konstituiert und trifft sich einmal pro Monat à 2 Std. Die Themen werden in der gemeinsamen Sitzung besprochen und bearbeitet. Zur weiteren Verfolgung eines Themas werden Arbeitsgruppen zusammengestellt. Dabei bilden sich "Tandems", d. h. eine Person mit mehr Erfahrung und eine Person mit Unterstützungsbedarf arbeiten zusammen.

Détails
Inklusionsrat-Sitzung
Stiftung IdéeSport
Centres de jour / Accueil de jour

«Inklusion im OpenSunday» Miteinbezug beeinträchtigter Kinder

Die Stiftung IdéeSport engagiert sich im Bereich der Kinder- und Jugendförderung. Sie nutzt Sport als Mittel der Suchtprävention, der Gesundheitsförderung und der gesellschaftlichen Integration. Mit ihren Programmen öffnet IdéeSport im Auftrag von Bund, Kantonen und Gemeinden schweizweit leerstehende Räume für Sport und Bewegung und schafft damit Voraussetzungen für regelmässige Begegnungen über kulturelle und gesellschaftliche Grenzen hinweg. Die Jugend- und Kinderprojekte sind unterteilt in die Programme MidnightSports und EverFresh für Jugendliche, OpenSunday für Primarschüler und MiniMove für Kleinkinder mit Eltern. Das Bewegungs- und Integrationsprogramms OpenSunday wurde für die gemeinsame Teilnahme von Kindern mit und ohne Beeinträchtigungen im Primarschulalter erweitert. Die Partizipation von Kindern mit Beeinträchtigungen wird dabei gefördert und unterstützt.

Détails
Spielende behinderte und nichtbehinderte Kinder.
Stiftung Birkenhof Berg
Homes / Logements collectifs

Das Birkenhof-Teilhabeprozent

Die Stiftung Birkenhof Berg stellt ihren Bewohnerinnen und Bewohnern ein Prozent der budgetierten Erträge für Aktivitäten in Kultur, Erholung und Sport zur freien Verfügung. Sie ermöglicht dadurch eine gleichberechtigte Teilhabe für Menschen mit Behinderung. Die Bewohnerinnen und Bewohner entscheiden selbst, wofür sie den Betrag von 15-20'000 Franken jährlich verwenden.

Détails
Die BewohnerInnen stossen auf das erfolgreiche Projekt an, das Ihnen mehr Teilhabe ermöglicht.
Stiftung Rütimattli
Ateliers protégés

Unsere Mitarbeitenden sprechen mit

In diesem Projekt ermöglichen wir unseren 162 Mitarbeiter/innen (Klient/innen) in der Stiftung Rütimattli Bereich Arbeit, dass sie an ihrem Arbeitsplatz mehr Mitsprache erhalten. Damit alle Anliegen, Wünsche und Bedürfnisse der Mitarbeiter/innen wahrgenommen werden, haben wir den Mitarbeiterrat ins Leben gerufen. Der Mitarbeiterrat besteht aus zehn Mitgliedern. Davon sind acht Menschen mit einer Beeinträchtigung. Diese vertreten die Abteilung in der sie arbeiten. Die anderen zwei Personen sind Fachpersonal, die die Klient/innen unterstützen.

Détails
Auf dem Foto ist der erste Mitarbeiterrat der Stiftung Rütimattli zu sehen.
RADIX Schweizerische Gesundheitsstiftung
Ateliers protégés

#häschziit? Die ehrliche Social Media-Plattform für junge Menschen mit und ohne Behinderungen - Swiss made

Reden, sich beteiligen und um Hilfe fragen sind zentrale Schritte zur psychischen Gesundheit eines Menschen ? egal ob mit oder ohne Behinderung. www.häschziit.ch bietet seit Ende Mai 2018 allen Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Behinderungen ab 17 Jahren sechs anonyme, vertrauensvolle Foren zum Austausch privater Fragen und Sorgen in allen relevanten Lebensbereichen. Im Zentrum steht der Kontakt mit Gleichaltrigen. Das #häschziit-Supportteam, das aus drei jungen RADIX-Mitarbeitenden mit einer körperlichen Behinderung und drei Mitarbeitenden ohne Behinderung besteht, hält sich im Hintergrund und greift nur bei Belästigungen, Diskriminierungen oder Beleidigungen ein. Bei psychischen Notfällen oder für komplexe Problematiken werden die #häschziit-User(inn)en nicht allein gelassen. Sie können jederzeit eine Online-Beraterin oder einen Online-Berater von neun #häschziit-Partnerorganisationen beiziehen (https://haeschziit.ch/vertrauen/wer-wir-sind/).

Détails
#häschziit-Jugendkomitee bei der Arbeit
  1  2  3  4  5  6 >

Gerne unterstützen wir Sie in Ihrer Projektentwicklung. Nach der Eingabe Ihrer Kontaktdaten, rufen wir Sie an.

Unterstützung anfordern

Mitmachen können alle Organisationen mit Menschen mit Behinderung, die ihr gesundheitsförderndes Angebot präsentieren möchten. Anmeldeschluss: 30. November

 

Anmelden

 
 
 
 
 
 

MeinGleichgewicht
info@meingleichgewicht.ch

Geschäftsstelle

Daniela Specht-Fimian
Berghofstrasse 9
8535 Herdern
Telefon 076 319 96 96

Der Vorstand

Samuel Häberli (Präsident)
Therese Stutz Steiger
Roger Darioli
Kees de Keyzer
Robert Sempach
Marcus Townend

 

 

Spendenkonto:

Migrosbank, Clearing-Nr. 8401

IBAN CH19 0840 1000 0634 6241 9