Begegnung

Beziehungen mit anderen Menschen sind für die Gesundheit essentiell. Einsamkeit macht krank.

Menschen mit Behinderung beschäftigen sich mit Fragen der eigenen Identität und mit ihrer Rolle in der Gemeinschaft – in der Wohngruppe und in der Gesellschaft.

Für Menschen mit Behinderung ist ein ausgewogenes Verhältnis von Begegnungs- und Rückzugsmöglichkeiten wichtig. Gleiches gilt auch für das Personal von Behinderteninstitutionen.

Folgende Fragen sollten sich Einrichtungen für Menschen mit Behinderung stellen:

  • Wie gehen wir mit den Begegnungs- und Rückzugswünschen unserer Bewohnerinnen und Bewohner um?
  • Ist das Angebot ausgewogen?
  • Welche regelmässigen Beziehungen werden gepflegt?
  • Welche zusätzlichen, vielleicht aussergewöhnlichen Begegnungen könnten arrangiert werden?
  • Was unternehmen wir, um ein wertschätzendes, begegnungsfreundliches Klima zu schaffen?